» RGC startet in Höchheim

RGC startet in Höchheim

Am morgigen Samstag, 28.3 findet das Auftaktrennen des diesjährigen RGC in Höchheim statt.

Beginnen werden um 12 Uhr die Schülerinnen D-C, ihnen folgen 3o Minuten später die gleichaltrigen Jungs.

13:00 bzw 13:30 werden die Schülerinnen /Schüler A und B auf die 2,2 Kilometer flache Strecke geschickt.

Um 14 Uhr sind die Jüngsten dran.

Eine halbe Stunde später werden dann Jugendliche, Hobbyläufer auf die 3,8km Runde geschickt und auch der Männerhauptlauf startet zur selben Zeit auf die 12km-Strecke.

Abschließend machen sich die schnellsten Frauen auf den Weg (8,5km).

Bei den Damen wird Vorjahressiegerin Ellen Stockheimer an den Start gehen und auch die Ostheimer Männer schicken einige aussichtsreiche Athleten auf den 12km Kurs.

Die Jugendwertungen sind noch offen. Yvonne Ewald vom TSV Hausen hat gute Chancen auf einen Sieg in der weiblichen Jugend A, während Ruth Straub ihren Vorjahreserfolg in der WJB wiederholen möchte. Ebenfalls in die weibliche Jugend aufgestiegen sind Katharina Topitsch und Viktoria Trost vom TSV Hausen, die sich erstmals auf den längeren Strecken präsentieren wollen.

Auch das Trio Moritz Helm, Jason Grenzer und Florian Fischer vom TSV Ostheim wird veruschen im Hobbylauf mit den Ton anzugeben.

Da die Höchheimer Strecke durch ihre freie Lage sehr windanfällig ist, wird es auch darauf ankommen, wer das Rennen taktisch am besten gestaltet und die meisten Kräfte im Windschatten des Gegners schonen kann.

Interessant sind aber nicht nur die längeren Läufe. Auch die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler über den Winter wird interessant für den Zuschauer und wahrscheinlich auch für die Athleten selbst.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg und Spaß

hochheim-003

hochheim-006

Simona Greier am 27. März 2009

 

2 Kommentare »

  1. Danke an das Höchheimer Team! Trotz des gewöhnungsbedürftigen Wetters hat es wieder Spaß gemacht in Höchheim zu laufen. Danke auch an die Damen in der Kaffeebar die die Kuchenstücke so großzügig aufgeschnitten hatten – war echt lecker!

    by Dietmar — 28. März 2009 @ 19:43

  2. A Sauwetter wars. Aber ok.
    Fand auch gut, das es mal was anderes zu Essen gab als immer diese fettigen Bratwürste. Auch wenn sie noch so gut sind. Wir sind schliesslich Sportler.
    MfG

    by Thomas R. — 30. März 2009 @ 23:06