» Nadine Richter erfolgreich beim Berglauf

Nadine Richter erfolgreich beim Berglauf

Vom 21. bis 23. September 2012 fand mit dem Woman’s Trail im Salzburger Land zum ersten Mal eine Trailrunning-Veranstaltung nur für Frauen statt. Auf landschaftlich schönen und abwechslungsreichen Trails am Großvenediger konnten drei Läufe mit unterschiedlichen Distanzen und verschiedenen Höhenprofilen absolviert werden. Vor allem Frauen, die gerne abseits befestigter Wege die Faszination des Berglaufes erleben wollten, nahmen an dem Laufwochenende teil. Eine von ihnen war die Ostheimer-Langstreckenläuferin Nadine Richter.

 

Mit der Sprintdistanz über fünf Kilometer und 193 Höhenmetern begann für Richter am Freitagabend der Wettkampf in Neukirchen. In nur 21:18 Minuten konnte die Ostheimerin trotz der bergigen Streckenabschnitte dabei eine beachtliche Zeit erzielen.

Nach ein paar Stunden Schlaf ging es bereits Samstag morgen mit der zweiten Etappe über die Langdistanz mit 15 Kilometern und 606 Höhenmetern weiter.

Trotz der 22 Kilometer und knapp 800 Höhenmetern galt es für die gebürtige Leutershäusenerin, gerade für den letzten Tag noch viele Körner zu sparen, da im Abschlussrennen über 1300 Höhenmeter zu absolvieren waren.

Und dieser Lauf hatten es in sich. Mit bereits schweren Beinen von den beiden Vortagen ging es nun für Richter auf die letzten achteinhalb Kilometer mit besagtem Höhenprofil zur Wildkogel.

Dank der taktischen Ratschläge ihres Freundes Daniel Schmidt, der ebenfalls der Läufergruppe des TSV Ostheim angehört, konnte Richter in 1:26:43,61 Stunden ein weiteres tolles Rennen zeigen. „Der Lohn kam dann mit dem Zieleinlauf auf dem Gipfel mit herrlicher Sicht in die Skigebiete mit Schnee“, so eine trotz der Strapazen begeisterte Nadine Richter.

Bei der Abschlusssiegerehrung zeigte sich dann auch noch einmal, wie gut sich die Ostheimerin in mitten der Österreichischen Konkurrenz geschlagen hatte: In allen drei Rennen durfte die gelernte Bürokauffrau die wahrscheinlich angenehmste Höhe überwinden – die auf das Siegerpodest. Dabei wurde sie je zweimal als Zweitplatzierte und einmal als Drittplatzierte geehrt.

In Addition aller erbrachten Leistungen reichte es für die Ostheimer Läuferin in der Gesamtwertung damit zu einem tollen zweiten Platz.

Simona Greier am 27. September 2012

 

2 Kommentare »

  1. Respekt
    Glückwunsch

    by Mike — 27. September 2012 @ 20:59

  2. Super Nadine,ich war ja auch kürzlich “in den Bergen”.Ich weis also wie sich solche Höhenmeter anfühlen. Respekt. Und Danke für den schönen Bericht!

    by E.Helm — 28. September 2012 @ 21:08