» Veranstaltungen

Nachlese zum RGC-Wochenende in Frankenheim

„Auch wenn ich mir unser 25-jähriges RGC-Jubiläum etwas anders vorgestellt hätte, bin ich unter den gegebenen Umständen sehr zufrieden mit der Resonanz“ meint Marcus Enders vom SV Frankenheim nach dem Laufwochenende in seinem Heimatort.

Circa 100 Läufer nahmen die teilweise abgeänderten Strecken in den gesteckten Zeitfenstern in Angriff. Die Runden beinhalteten im Normalfall schon recht ordentliche Steigungen, nun packte man ein paar zusätzliche Höhenmeter bis zum Himmeldunkberg obendrauf. „Wer bei den ersten RGC Läufen vor vielen Jahren bereits dabei war, kannte diese Passagen schon“ schmunzelt Bergspezialist Marcus Enders“. Bei einigen Teilnehmern kam dies trotz der größeren Anstrengung aber sehr gut an, daher überlegen die Hauptverantwortlichen, diese für die Zukunft beizubehalten. Zudem genossen die Läufer heuer ohne Zeitdruck die fantastische Aussicht. Bei Sonne, strahlend blauem Himmel und sommerlichen Temperaturen fanden die Aktiven beste Laufbedingungen vor – „dies garantieren wir in Frankenheim sowieso“, lacht Marcus Enders.

Seit 25 Jahren ist Ehrenmitglied Helmut Vorndran als Streckenposten für Markierung und Verpflegung zuständig. Weil nun in diesen besonderen Zeiten kein Wettkampf stattfand, konnte er zum ersten Mal selbst aktiv am Frankenheimer Lauf teilnehmen. Diesen meisterte er bravourös.

„Trotz der gelungenen Veranstaltung ohne Wettkampfcharakter und Zuschauer hoffen wir doch sehr, dass wir im kommenden Jahr wieder die üblichen RGC Veranstaltung haben können“ resümiert Marcus Enders.

Text: Michaela Greier

Ehrenmitglied Helmut Vorndran stolz nach seinem Premierelauf der heimatlichen Strecke, bei der er quasi jeden Baum und jede Hecke aus seiner Erfahrung als 25-maliger Streckenposten kennt.   (Foto Marcus Enders)

Jan Gensler am 23. September 2020

 

Seid dabei: 25 Jahre Bergcrosslauf Frankenheim!

Der 25. Bergcross findet in diesem Jahr etwas anders statt. Aufgrund der Corona und Hygienebedingungen können wir unser Lauf im Rahmen des Rhön Grabfeld Cups nicht durchführen.

Wir werden für euch am Freitag, den 18.9. von 17:30 bis 19:30, Samstag, den 19.09. von 14 bis 18 Uhr und Sonntag, den 20.09.  von 8 bis 13 Uhr am Sportheim in Frankenheim mit einem kleinen Team vor Ort sein. Es werden zwei Strecken markiert sein.

Eine ca. 4,5km und eine etwa 9km Runde werden teilweise von den gewohnten Strecken in Frankenheim abweichen – bitte den Markierungen folgen. Der Verein übernimmt keine Haftung auf und neben der Strecke und im Bereich des Sportheimes. Die geltenden Hygienebedingungen sind zwingend einzuhalten. Die Strecke darf auch gerne ausserhalb der oben genannten Zeiten gelaufen werden. Meldet euren Lauf bitte wie bei den letzten Läufen auch an rgcfamilie@gmx.de .

Jan Gensler am 16. September 2020

 

Macht mit und meldet wieder eure Ergebnisse – dieses Wochende für Hollstadt

Bewegt durch den September!

Seid dabei – für Eure Gesundheit und für die RGC-Familie!

2 Halbmarathons in 7 Tagen – dies wäre eines der Highlight des diesjährigen Rhön-Grabfeld-Cups gewesen.

Leider mussten die Veranstalter in Rannungen am letzten Wochenende und die Hollstädter an diesem Wochende Ihre Laufveranstaltungen aus bekannten Gründen absagen.

In Bewegung bleiben heißt es trotzdem – das große Ziel des RGC´s!

Dietmar Werner schreibt hierzu:“Wir werden am Freitag den Hauptlauf kennzeichnen. Dann könnt ihr am WE gerne zum Laufen kommen. Fixe Termine gibt es nicht. Viel Spaß und bleibt gesund. “

Egal ob zu Fuß oder mit dem Rad, alle Rhön-Grabfelder sind aufgerufen, Ihre sportlichen Aktivitäten des letzten und dieses Wochenendes (Freitag bis Sonntag) wieder möglichst gesammelt über Vereine, an rgcfamilie@gmx.de zu melden!

Wir freuen uns auf jeden Kilometer, den Ihr absolviert!

Wie es dann an den nächsten Wochenenden in Frankenheim und Ostheim weitergeht werden wir rechtzeitig veröffentlichen.

Jan Gensler am 10. September 2020

 

RGC-digital am Rannungen-Wochenende: meldet uns eure Erlebnisse!

Nicht vergessen: dieses Wochenende zählt es wieder:

Freitag bis Sonntag (4. bis 6. September 2020) für/in Rannungen laufen oder radeln und gesammelt an uns mailen. Viel Spass dabei!

Wie bei den Läufen zuvor auch: Mails uns gebündelt alle am Wochenende gelaufenen/ erradelten Kilometer, egal wo, an rgcfamilie@gmx.de für die Teilnahme an der Jahres-Wertung.

Jan Gensler am 6. September 2020

 

Bericht vom RGC-Wochenende Hausen

„Eigentlich ist es gar nicht so viel anders als früher beim Rhön-Grabfeld-Cup (RGC) in Hausen“ anspruchsvolle Strecken mit tollen Ausblicken und – viele Teilnehmer“, lautete das Fazit vieler Laufwütiger nach dem vergangenen Wochenende. Zwar fehlte coronabedingt der Wettbewerbscharakter und die damit verbundene Nervosität, doch gerade das empfanden viele als angenehm. Nahezu alle Aktiven kamen mit einem Lächeln im Gesicht beim „etwas anderen RGC Lauf“ in Hausen ins Ziel. Hauptorganisatorin Sybille Martin konnte von Freitagabend bis Sonntag bei durchweg besten Bedingungen und schönstem Laufwetter fast 300 Teilnehmer begrüßen. Etliche Runden wurden für den 29. Häusemer Crosslauf um den Lindberg gedreht. Start und Ziel war jeweils am Sportheim. „Während der vorgegebenen Zeiten zählten wir damit also ebenso viele RGC-Läufer wie sonst zum üblichen Wettbewerb,“ freute sich die TSV Chefin.

Nicht nur die ambitionierten Läuferinnen und Läufer – die in diesem besonderen Jahr weder um schnelle Zeiten noch um Punkte für den Gesamtstand kämpfen können – sondern auch zahlreiche Wanderer, Walker, Radfahrer und einige Hunde fanden den Weg nach Hausen.

Jan Eyring vom SV Frankenheim war sogar an allen drei Tagen am Start und absolvierte neben seinem Schwimmtraining 25 Lauf- und über 130 Radkilometer. Egal ob auf der vorgegebenen oder einer selbstausgewählten Strecke, die Teilnehmer hatten viel Spaß dabei. „Heute habe ich Eure Strecke zum ersten Mal richtig gesehen“ und „es war schön, die doch recht steilen Anstiege mal ganz entspannt zu laufen“, diese beiden Sätze hörte Sybille Martin sehr oft.

Dank einiger Sponsoren konnte der TSV neben den Förstina-Getränken und einer Erinnerungsurkunde an jeden Starter auch noch ein kleines Geschenk verteilen. Sybille Martin ist schon sehr gespannt, wie viele Nachmeldungen noch insgesamt für den Häusemer Crosslauf eintreffen, „denn neben den Läufern und Radfahrern vor Ort bewegten sich sicher auch einige auf ihren Heimstrecken oder im Urlaub“. Dieser Modus ist schon das ganze Jahr aufgrund der Ausnahmesituation bei allen RGC-Veranstaltungsorten möglich gewesen. „Zudem hoffe ich, dass die geforderte Teilnehmerzahl für den Bad Neustädter Stadtlauf noch erreicht wird, damit die Sparkasse ihr Versprechen einlösen kann und 5.000 Euro für wohltätige Institutionen des Landkreises spendet“. Somit bittet sie die RGC Familie noch um rege Teilnahme und entsprechende Online- Meldung www.rg-fitnesstage.de.

Auch die Sponsoren des Rhön-Grabfeld-Cups ließen trotz der Corona-Pandemie das LLZ Rhön-Grabfeld nicht im Stich. Dank des Sponsorings werden die Verantwortlichen am Ende dieses besonderen Jahres an eifrige Teilnehmer bei einer gemeinsamen Abschluss-Veranstaltung ein Geschenk überreichen können. Für das kommende Wochenende ruft der SV Herschfeld zum Aktiv-sein auf. Auf den bekannten Strecken können RGC Läufer und alle Bewegungswilligen ihre Kilometer ableisten und dann an die Email-Adresse rgcfamilie@gmx.de melden.

Text und Fotos: Michaela Greier

Jan Gensler am 22. Juli 2020

 

« Newer PostsOlder Posts »